in Musik

Musik gekauft: The Caretaker – Everywhere at the end of time

Drauf gestoßen bin ich beim Freitag:

Everywhere At The End of Time beschreibt über sechs Alben, veröffentlicht zwischen 2016 und 2019 im Abstand von je exakt sechs Monaten, die fortschreitenden Stadien von Alzheimer und Demenz.

Sehr elegisch auch die Kommentare bei Bandcamp:

There has never before been a comparable work that is so uniquely human in its message of nostalgia, fear, death, confusion, and loss.

Ebenda auch ein spannendes Interview mit dem Caretaker höchstselbst, Leyland Kirby – hier über Ballroom-Musik, die er bevorzugt versamplet:

The ballroom scene in The Shining is amazing as well, where this music appears from nowhere. Many, many years ago, in the late ’90s, it was impossible to find out what Kubrick used. He bought the rights to it, and it wasn’t available on any compilations.